Musikgesellschaft Konkordia Egerkingen gewinnt am Aargauer Kantonalen Musikfest

2x 1. Platz am Aargauischen Kantonalen Musikfest in Laufenburg

Andrea Lüthi

Mittlerweile hat die Konkordia Egerkingen schon einige Wettbewerbserfahrung. Und doch sind diese Anlässe immer ganz besondere Tage. Das gewisse Etwas liegt in der Luft; eine Mischung aus Vorfreude, Gemeinsamkeitsgefühl und Anspannung. Mit diesem Gefühl reisten die Musikantinnen und Musikanten mit dem Maestro Carlo Balmelli am 23. Juni nach Laufenburg an das Aargauer Kantonale Musikfest.

Nach der Verpflegung stand als Erstes die Parademusik auf dem Plan. Ein guter Start: die erreichten 88.75 Punkte blieben auch am Sonntag unübertroffen!

In der langen Pause nach der Parademusik stieg die Vorfreude auf den Vortrag der beiden Wettstücke um 20:55 Uhr. In der Vorprobe noch die letzten Anweisungen vom Dirigenten und dann ab auf die Bühne. Zuerst das Pflichtstück «Avern» und direkt anschliessend die Kür, unser Selbstwahlstück «King’s go Forth». Einmal mehr war es für jeden einzelnen Musikanten ein tolles musikalisches Erlebnis – herzlichen Dank Carlo Balmelli! Das Publikum belohnte die Vorträge mit tosendem Applaus. Als letzter Verein zu spielen hat den Vorteil, dass man sogleich erfährt, wo die Jury den Vortrag platziert. Mit 94.67 Punkten für das Pflichtstück und 97.00 für das Selbstwahlstück wurden wir mit der höchsten Punktzahl belohnt. Nun konnte der Getränkestand gestürmt und der Sieg ausgelassen und gebührend gefeiert werden. Die Schlussrangliste am Sonntag zeigte, dass niemand mehr Punkte erspielt hatte. Das bedeutet den Festsieg vom ersten Wettbewerbswochenende.

Die Konkordia Egerkingen durfte bei den letzten 30 Wettbewerbsbesuchen zum 15. Mal als Siegerin nach Hause fahren. Ein herzliches «Merci vöu mou» allen Fans, Gönnern und Sponsoren für die tolle Unterstützung, die ein solch aktives Vereinsleben ermöglichen!

Quelle: Oltner Tagblatt, 25.06.2018


Die Musikgesellschafft Konkordia Egerkingen an der Parademusik.